A A A

Bei einer Begehung der Landessportschule Ruit analysierten WLSB-Referentin Ines Rathfelder, Sport-Inklusionsmanager Alexander Fangmann und Behindertensportlerin Kerstin Abele vor Ort die Barrierefreiheit und Zugänglichkeit. Das Trio legte sein Hauptaugenmerk auf den Istzustand der Sport- und Wohnstätten. Michael Wagner, der stellvertretende Schulleiter begleitete sie dabei.

Bereits nutzbare Räume und Wege für Menschen mit Handicap wurden benannt. So gibt es zum aktuellen Zeitpunkt vier behindertengerechte Zimmer im Wiesenhaus. Zwei weitere Zimmer stehen nach der Renovierung im Waldhaus zur Verfügung. Auf dem gesamten Gelände befinden sich vier behindertengerechte Toiletten. Insbesondere das Speisehaus, die Seminarräume im Campusgebäude, die Turnhalle und das Schulungszentrum des Schützenverbandes zeichnen sich durch eine gute Zugänglichkeit aus. Davon profitieren nicht nur Menschen mit Handicap, sondern beispielsweise auch ältere und mobilitätseingeschränkte Personen.

Auch die Teilnahme an Aus- und Fortbildungsveranstaltungen an der Landessportschule wird einer breiteren Zielgruppe ermöglicht. Bereits bei der Seminar-Anmeldung wird ab 2019 Unterstützungsbedarf abgefragt. Zudem werden Teilnehmer auf Einschränkungen bei der Barrierefreiheitdarauf in Bildungsstätten hingewiesen. Spezielle Bildungsangebote zur Inklusion runden auch im kommenden Jahr das Angebot des WLSB ab.

Die Informationen zur Barrierefreiheit stehen ab jetzt auf der Homepage unter den jeweiligen Gebäuden als PDF zum Download bereit.

Ansprechpartner

Zentrale Auskunft / Anmeldung
Tel: 0711/3484-0
Fax: 0711/3484-147
E-Mail: info@ls-ruit.de
„Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.“
Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.
Weitere Informationen Ok