A A A

WLSB Spatenstich Moerbe Ruit BeitragDie Gummistiefel konnten zuhause bleiben: Bei bestem Sommerwetter erfolgte am 3. September der Spatenstich für die neue Sporthalle in der Landessportschule Ruit. Zum Startschuss des Bauprojekts, das ein Investitionsvolumen von etwa 4,5 Millionen Euro hat und Teil des Sportschulentwicklungsplanes STEP ist, kamen zahlreiche Gäste aus Sport, Wirtschaft und Politik. Das war aber nicht der einzige Grund, um an diesem Nachmittag in die Sportschule südlich von Stuttgart zu kommen. Denn eingebunden in die Veranstaltung war auch die offizielle Verabschiedung des langjährigen WLSB-Hauptgeschäftsführers Heinz Mörbe, die aufgrund der Corona-Pandemie mehrfach verschoben werden musste.

WLSB-Präsident Andreas Felchle freut sich sehr, dass mit dem Neubau der Sporthalle in Ruit ein weiteres wichtiges Projekt zur Weiterentwicklung der beiden Landessportschulen in Ruit und Albstadt beginnen kann. Denn damit werde nun endlich der in Ruit dringend benötigte Ersatz für die bereits im vergangenen Jahr abgerissene Spielhalle geschaffen. Diese war unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht mehr sanierbar. Felchle merkte jedoch an, dass man zukünftig bei der Umsetzung der Sportschulentwicklungsplanes ein langsameres Tempo werde gehen müssen. Durch die Corona-bedingten Einnahmeausfälle des Verbandes, auch aufgrund der monatelangen Sportschul-Schließungen, müssten weitere Investitionen zeitlich deutlich gestreckt werden. Der Spendenscheck der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen über 1000 Euro für die Sportgeräte-Ausstattung der neuen Halle kam deshalb sehr gut an.

Die neue Zweifeld-Halle im hinteren Teil des Sportschulgeländes, die im Sommer 2022 fertiggestellt sein soll, ist vom Stuttgarter Architektenbüro Birk Heilmeyer und Frenzel entworfen worden. Architekt Stefan Schäfer bezeichnete die geplante Holzkonstruktion der Halle als „gebauten Klimaschutz“, der ganz im Sinne der Holzbauoffensive des Landes Baden-Württemberg sei. Projektleiter Andrej Kaczmarek vom Bauunternehmen „müllerblaustein“ freute sich auf die erneute Zusammenarbeit mit dem WLSB. Bereits vor einigen Jahren hatte man gemeinsam in der Landessportschule Albstadt eine neue Sporthalle in ähnlicher Bauweise erstellt.

An den Spatenstich schloss sich die Verabschiedung von Heinz Mörbe, der von 1998 bis 2020 Hauptgeschäftsführer des WLSB war. Zahlreiche Weggefährten aus Sport, Politik und Gesellschaft, darunter etwa WLSB-Ehrenpräsident Klaus Tappeser oder Lotto-BW-Geschäftsführer Georg Wacker, waren der Einladung nach Ruit gefolgt, um die Verdienste Mörbes in einem feierlichen Rahmen zu würdigen.

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

„Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.“
Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.